Geschichtswerkstatt Merseburg
Aktuelles

Aktuelles

7. Woche der Erinnerung und Begegnung 2015 in Sachsen-Anhalt

Anastasia Gulei erklärt Kultusminister Dorgerloh ihren "Koffer der Erinnerung"
Anastasia Gulei erklärt Kultusminister Dorgerloh ihren "Koffer der Erinnerung"

Spaß und Tränen lagen täglich dicht beieinander. Die Jugendlichen und Zeitzeugen aus Polen, den Niederlanden, Deutschland, der Ukraine und Israel erlebten vom 28.5. – 5.6. ein Wechselbad der Gefühle. Die ehemaligen Häftlinge der KZ Auschwitz, Bergen-Belsen, Mauthausen und des AEL Spergau-Zöschen waren Gesprächspartner in Schulen des Saalekreises und der Stadtkirche Merseburg. Sie waren Gäste der Titelverleihung Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage in Zöschen und trafen zum Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen zwei Minister der Landesregierung von Sachsen-Anhalt. Anastasia Gulei (Ukraine), Arie Kooiman (Niederlande), Igor Malitzkij (Ukraine) und Zipora Fajvlovicz wurden durch den Kultusminister Dorgerloh für ihr Engagement in der Erinnerungsarbeit öffentlich gewürdigt.

Die Jugendlichen besuchten die Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge, waren aktive Teilnehmer des Sachsen-Anhalt-Tages, arbeiten an Gedenkstätten in Merseburg und Leuna und gestalteten ein Europaseminar in der Sekundarschule Zöschen. Während des 3. Fachtages  Mehrgenerationenhaus Merseburg informierten sie die Gäste und Nutzer über ihre Arbeit in den Niederlanden und der Ukraine. Mit der Eröffnung der Ausstellung des ehemaligen AEL Zöschen wurden auch fünf Geistliche gewürdigt, die als „Märtyrer des Glaubens“ in Zöschen umgekommen waren. Schülerinnen des Herder-Gymnasium Merseburg hatten dabei mitgewirkt. Fast 80 Stunden Workshops, Gespräche, Exkursionen, Rollenspiele und Arbeitseinheiten im öffentlichen Raum stehen im Abschlussprotokoll.

 

Das 8. Jugendcamp findet nun in Jaraczewo (Polen) statt. Die Partnergruppe lud dazu herzlich ein. Vielen Dank allen Partnern, Förderern und Teilnehmenden.               


Datum: 08.06.2015

Unsere Arbeit wird gefördert durch:

Der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. wird unterstützt durch