Geschichtswerkstatt Merseburg
Aktuelles

Aktuelles

Wünsche zum Jahreswechsel für Freunde in Nah und Fern

Das Jahr 2018 war wieder prall gefüllt mit Aktivitäten unseres Vereins. Nun ist es ruhig geworden im Büro und auch bei den Projektpartnern. Der Vorstand möchte diese Atempause nutzen, um sich bei allen Mitstreitern sehr herzlich zu bedanken. Das sind insbesondere die Jugendlichen und Pädagogen aus den Schulen des Saalekreises und mittlerweise auch Sachsen-Anhalts. Den Förderern und Sponsoren - Banken und Stiftungen aber auch zahlreichen Privatspendern. Den Kooperationspartnern aus Verwaltungen und anderen Netzwerken - z.B. Stadtverwaltungen, der Landeskoordination Schule ohne Rassismus - Schulen mit Courage und dem Begleitausschuss Weltoffener Saalekreis. Den Zeitzeugen aus der Region sowie der Ukraine und Israel - insbesondere Anastasia Gulei, Batsheva Dagan, Oleksandr Bychok, Igor Malizki, Hana Trygubowa, Wolodymyr Leschtschynski, Jurij Fuks, Voktor Sosow, Nina Bublienko, Rudolf Ulrich, Eveline Thieme, Rosemarie Hartmann und Tamara Misch. Den Übersetzern und Begleitern von Zeitzeugen, den Archivaren und Chronisten. Besonderer Dank gilt der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und der IBB gGmbH Dortmund für die Kooperation bei den Gedenkstättenfahrten 2018. Danke sagen wir auch den Medien - insbesondere dem Verlag PHÖNIX, der MZ in Merseburg und dem ukrainischen Fernsehsender ALTA. Besondere Grüße gehen an unsere Freundinnen und fachlichen Partnerinnen Ljuba Danylenko und Lina Navrotska, Anelia Kovalska und Dr. Kononygina. Grüßen wollen wir auch Dr. Kopowka (Gedenkstätte Treblinka), Dr. Sulek und Knut Müller sowie Esther Bejarano & Microphone Mafia. Allen, die uns ehrenamtlich unterstützt haben, wollen wir Respekt und Anerkennung zollen.

 

Ein glückliches 2019!  


Datum: 24.12.2018

Unsere Arbeit wird gefördert durch:

Der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. wird unterstützt durch